Fricktaler Offiziere – Werner T. Müller

Auch wenn unser Verein eher klein ist, wir kennen einander kaum. Das folgende Mitglied dürfte jedoch mindestens dem „harten Kern“ bereits ein Begriff sein.

Werner T. Müller

  • Wohnort: Rheinfelden
  • Offizier seit: 1961
  • Beschreiben Sie sich mit drei Worten: vielseitig, hartnäckig, expressiv.
  • berufliche Tätigkeit: Dr. Physiker ETH, ehemals Project Director bei Hoffmann-La Roche, Basel
  • Wieso haben Sie „weiter gemacht“? Was war Ihr Ziel? Ich war beeindruckt von der technischen Vielseitigkeit der Artillerie. Ich wollte lernen Entscheidungen zu treffen und Leute zu führen auch im Hinblick auf meine spätere berufliche Tätigkeit. Nicht zuletzt war die OS auch ein physischer Challenge.
  • Wichtige militärische Karriereschritte:
    – 1960 Art Rs 227 in Sitten
    – 1961 Art UOS 25 in Frauenfeld
    – 1961 Art OS 1 in Frauenfeld
    – 1962 – 1971 Dienst als Zfhr (Bttr Of, Flt Of, Abt Flt Of, Schiess Kdt, Bttr Kdt i.V.) in Einheiten der Hb Abt 33
    – 1971 Tech S für ACS Of in Liestal
    – 1972 ZS 1-B komb in Fribourg, Bülach, Bern
    – 1972 – 1979 ACS Of im Art Rgt 21 und Art Rgt 11
    – 1980 ZS 2-B in Bern
    – 1981 – 1983 ACS Of im Stab F Div 7
    – 1984 – 1987 C ACSD Gz Br 8
    – 1985 ZS 3-B in Bern
    – 1988 – 1991 Präsident AOG
    – 1988 – 1992 C ACSD F Div 7
    – 1993 – 1995 C ACSD FAK 4
    – 1999 Entlassung aus der Dienstpflicht mit 1555 Diensttagen
  •  Dank dem Militärdienst habe ich gelernt:
    – Leute zu führen und zu motivieren, um gemeinsam ein gesetztes Ziel zu erreichen.
    – Ein rationelles Vorgehen für die Entscheidungsfindung.
    – Rasch, kurz und bündig meine Meinung oder Empfehlung darzulegen.
  • Dieses Erlebnis werde ich nie vergessen: Das Militärbegräbnis meiner verunfallten RS-Kameraden nach dem Absturz eines Lkw im Val d’Herence. Den Besuch in halboffizieller Funktion bei den ABC-Truppen der Britischen Armee.
  • Welche Tätigkeit beherrschen Sie so gut, dass man sie dafür auch entlohnen müsste? Reparaturen aller Art in Haus und Garten. Neu Aufsetzen von Heim-Computern.
  • Was ich den Mitgliedern anbieten kann: Beratung beim Kauf von Heim-Elektronik und -Computern, bei der Planung von Energiesparmassnahmen und bei der Abwicklung von umfangreichen Prozessen mit Hilfe von Projekt Management.
  • Wie sieht die Welt in 10 Jahren aus?
    – Demografisch: Die Bevölkerung wird auch im Schnitt ein Stück älter sein, was sich auf die Leistungen und Beiträge von AHV und Pensionen auswirken wird.
    – Militärisch: Unsere Armee wird sehr viel kleiner und auf Cyberwar, Katastrophenhilfe, Luftabwehr und Terrorismusabwehr ausgerichtet sein.
    – Technisch: Vieles wird uns noch überraschen. Energiesparen wird ein absolutes Muss. Der Atomausstieg wird nicht vollständig sein und neue, sichere Technologien in der Reaktortechnik lassen neue AKWs, vor allem auch im Hinblick auf die weltweite Klimaerwärmung, wieder als akzeptabler erscheinen. 
  • Wie soll uns eine Armee mit weniger als 120’000 Mann im Bedarfsfall schützen? Wenn ein Einsatz nur ein paar Wochen dauern sollte, würden die zur Debatte stehenden 100’000 Mann wohl knapp genügen. Ich teile aber die Meinung der „Gruppe Giardino„, dass nur mit mindestens 120’000 Mann eine genügende Durchhaltefähigkeit erreicht werden kann. Eine Armee, wie gross auch immer, nützt aber nur, wenn sie auch voll ausgerüstet ist. Dazu müssen aber auch die notwendigen finanziellen Mittel gesprochen werden. 
  • Welche Frage sollen wir dem nächsten Mitglied stellen? Ist das Milizsystem auch in Zukunft noch zeitgemäss?
  • Was wollen Sie uns sonst noch sagen? Ich beglückwünsche den FOG Vorstand dazu, dass er es fertig gebracht hat, dass auch jüngere Mitglieder wieder mitmachen. Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten, wo wir alten Obersten an der GV in der Mehrheit waren. Ich wünsche dem Vorstand weiterhin viel Glück und Befriedigung bei seiner verantwortungsvollen Führungsaufgabe.
Werner T. Müller auf hoher See

Werner T. Müller auf hoher See

Haben Sie weitere Fragen an Werner T. Müller? Die Kommentarfunktion bietet Platz…



Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FOG, Offiziere abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.