Stellungnahme der SOG zur Weiterentwicklung der Armee

Trotz der Tatsache, dass Bundesrat und Parlament ihre Differenz über die Finanzierung der Armee ab 2016 noch nicht bereinigt haben, nimmt die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) Stellung zur Botschaft und sagt «Ja, aber..» zur Weiterentwicklung der Armee.

Die SOG hat sich entschieden, Stellung zur Botschaft zur WEA zu nehmen, weil sie einerseits der Meinung ist, dass die Mängel der Armee XXI zwingend verbessert werden müssen und andererseits weil sie einen Stillstand bei den Weiterentwicklungsmassnahmen als nachteilig für die ganze Armee einschätzt.

Die Vollständige Stellungnahme auf SOG.ch

Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter 2013, Fachsektion, Politik, SOG abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.