75 Jahre Rütlirapport am 25.07.2015

Am Dock 6 beim KKL versammelten sich Offiziere und geladene Gäste, darunter eine offizielle junge Delegation und weitere Vereinsmitglieder der FOG. Anschliessend verschob die Gästeschar auf zwei Schiffen Richtung Rütliwiese, unter anderem mit dem Schiff „Stadt Luzern“, welches schon 75 Jahre zuvor die Offiziere zum Rapport brachte.

Bei Kaffee und Gipfeli wurde auf dem Schiff die Kameradschaft gepflegt, so dass man alte Bekannte wieder traf und neue Bekanntschaften schloss. Nach 1.5 Stunden Fahrt, legten die Schiffe am Steg der Rütliwiese an. Der Festakt wurde mit der Nationalhymne und der Meldung  begonnen. Dann folgten die Reden zum Gedenken an General Guisan und zur Schweizer Armee, begleitet durch das Militärspiel der Panzerbrigade 11; Zitat: „Das Spiel einer der besten zwei Panzerbrigaden der Schweizer Armee“.

IMG_20150725_153629

Die junge FOG-Delegation inmitten ehrenhafter Damen

Die Uhr zeigte 1340 als BR Maurer seine Rede beendete und die Gesellschaft sich an die Tische zu „Ghackets und Hörnli“ begab. Ein militärischer Anlass solcher Grösse muss mit einem „Finale Grande“ auslaufen: Die Patrouille Suisse beendete den Rütlirapport mit einem 15 minütigen Programm.

Weitere Bericht auf SRF.chReden aus den Reihen der SOG, SRP Claude Hêche,

Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter 2015, Armee, Historisch, SOG, WEA abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.