Rückblick Jägerrapport 2015

Am Mittwoch, 14. Oktober 2015, versammelten sich 14 Mitglieder der FOG zum Jägerrapport im Löwen, Herznach. Oberst Isidor Bürgi präsentierte die ehemaligen C- Schutzmassnahmen für die Pferde des Train. Sehr spannend war die Begutachtung der Schutzmaske für den Vierbeiner und der Hintergrundgedanke dieser Ausrüstung. Aber die Pferde waren nicht die einzigen thematisierten Tiere an diesem Abend: Das Wild, in Form von Wildschwein-Cordon bleu und Rehschnitzel, zeichnet den Jägerrapport der FOG aus.

Natürlich wurde rege über nichtmilitärische Alltagsprobleme, Sicherheitspolitik oder auch Militärfunktionen diskutiert. Sodass eine weitere Militärkarriere für Jungoffiziere vielleicht konkreter wurde. Dieser Wissensaustausch zwischen verschiedenen Generationen, Grade und Berufe lässt doch gerade solch ein Rapport gesellig werden.

Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter 2015, Berichte, FOG, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.