Gripen: SOG fordert vollständige Transparenz

Die Schweizerische Offiziersgesellschaft bedauert ausserordentlich, dass der Beschaffungsprozess für ein neues Kampfflugzeug erneut in die Kritik gerät und damit der Armee als Ganzes schadet. Um die Glaubwürdigkeit der Evaluation nicht weiter zu gefährden, erwartet die SOG vom Chef VBS und vom Armeechef die rasche und vollständige Aufklärung über den Stellenwert der verschiedenen Dokumente.

Die ganze Medienmitteilung finden Sie als PDF.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag wurde unter 2012, SOG abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.