1. Säulenhausrapport in Aarau

Am Mittwoch Abend, 10. November 2010 fand im Kommando der Infanteriebrigade 5, dem „Säulenhaus“ in Aarau, zum ersten Mal die Begrüssung der neu brevetierten Leutnants durch die Militärdirektorin des Kantons Aargau statt. Eingeladen waren brevetierten Leutnants der OS 3/09, 1/10 und 2/10 mit Wohnort im Kanton Aargau – also exklusiv der momentan sich im praktischen Dienst [„Abverdienen“] befindenden Lt.

Frau Regierungsrätin Hochuli, Brigadier Daniel Keller (der „Hausherr“ des Säulenhauses) und der Kreiskommandant, Oberst Rolf Stäuble, begrüssten die jungen Offiziere herzlich. Im Anschluss wurde ein Imbiss offeriert.

Neben rund 30 Leutnants wurden ebenfalls die Präsidenten der verschiedenen OG Sektionen des Kantons eingeladen. Damit bot sich die Gelegenheit, sofort mit den Kameraden Kontakt aufzunehmen und sie für den Offiziersverein zu gewinnen. Die Teilnehmerzahl pro OG war unterschiedlich. Total fanden sich gegen 30 Lt ein. Die Fricktalische Offiziersgesellschaft begrüsste zwei neue Leutnants aus Frick und Densbüren.

Der Anlass wurde auf Initiative der Regierungsrätin eingeführt. Sie wollte nicht nur abtretenden Offizieren für den Einsatz danken, sondern auch den eben beförderten Offizieren. Der Anlass soll nun jährlich durchgeführt werden. Das Feedback war von allen Seiten positiv.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag wurde unter 2010, Allgemein, AOG, Offiziere abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 1. Säulenhausrapport in Aarau

  1. Pingback: 2. Säulenhausrapport in Aarau | Fricktaler Offiziere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.