Fricktaler Offiziersgesellschaft am 46. Internationalen Schiesswettbewerb in Bruchsal

Am Freitag, den 06.07.2018 machte sich eine kleine Delegation von Offizieren aus dem Fricktal auf den Weg nach Bruchsal, nördlich von Karlsruhe, Baden-Würtemberg, um dort am 46. Internationalen Schiesswettbewerb (ISW) teilzunehmen. Dieses stand unter dem Kommando der Reservisten-Kreisgruppe Baden-Südwest der Deutschen Bundeswehr.

Am ersten Wettkampftag, an welchem der Einzelwettkampf stattfand, standen zwei Schiessprogramme zur Auswahl: Das Schiessen um die Deutsche Schützenschnur oder die amerikanischen Rifle Qualification Badges.

Die Mehrheit der FOG-Delegation (drei von vier) entschied sich für das amerikanische Schiessprogramm, bei welchem überraschenderweise nur mit dem M4A1 Carbine (aktuelles Standard-Sturmgewehr der US Army) geschossen werden musste. Im Vorjahr durfte noch zusätzlich mit dem M9 (eine Amerikanische Beretta 92F; aktuelle Standard-Pistole der US Army) geschossen werden.

Drei von drei schiessenden Fricktalern konnten die Amerikanische Qualification Badges Stufe Marksman ergattern. Fairerweise muss man gestehen, dass alle Teilnehmenden eine Auszeichnung erhalten hatten, ganz unter dem Motto: „Dabei sein ist alles“.

Im Kampf um die deutsche Schützenschnur reichte es unserem teilnehmenden Kamerad sogar für Gold. Wobei das Schiessprogramm etwas leichter war im Vergleich zu vorherigen Jahren. Nichtsdestotrotz eine sehr gute Leistung.

Nach dem anstrengenden Einzelwettkampf liessen wir den Abend ein wenig ausklingen. Feierten mit den französischen Kameraden ihren Einzug ins Viertelfinal an der WM in Russland und pflegten den internationalen Austausch mit amerikanischen, tschechischen und deutschen Kameraden. Speziell zu erwähnen ist die Einladung der amerikanischen Kameraden auf Cheeseburger, welche dann aber nicht zustande kam, weil niemand mehr imstande war, den Grill zu bedienen und so zum „Running Gag“ am Folgetag wurde.

 

Am Samstagmorgen bei sonnigem Wetter starteten wir in den Mannschaftswettkampf. Hier konnten wir uns mit unserer FOG Gruppe mit Teilnehmern aus insgesamt sieben Nationen im sportlichen Wettkampf messen. Die Disziplinen im Gruppenwettkampf waren Sturmgewehrschiessen (G36), MG-Schiessen (MG3) und HG Wurfkörper-Zielwurf. Bei der Disziplin MG-Schiessen kamen gleich drei Fricktaler ins Stechen mit dem Luftgewehr. Leider konnten wir bei den anderen Disziplinen nicht gleichermassen brillieren. Schlussendlich landeten wir auf dem  21. Rang in der Gesamtrangliste. Insbesondere das HG-Werfen könnte noch verbessert werden. Dies war auch letztes Jahr schon das Fazit. Geübt wurde leider nicht.

Wir danken dem Landeskommando Baden-Württemberg und der Kreisgruppe Baden-Südwest für die Organisation und Durchführung des Wettkampfes. Der 47. ISW wird am 05./06.07.2019 stattfinden. Die FOG wird wieder mit mindestens einer Gruppe teilnehmen wollen; Interessierte melden sich frühzeitig bei operationen@fricktaleroffiziere.ch .

Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter 2018, Allgemein, Ausbildung, FOG, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.