Arbeitsbericht des Vorstands

Der Vorstand hat diese Woche das abwechslungsreiche Vereinsjahr 2016 in Frick gestartet und dabei folgende Themen behandelt:

  • Die AOG hat an der tags zuvor abgehaltenen Präsidentenkonferenz moniert, dass der Mitgliederbeitrag der FOG für das Jahr 2014 noch nicht vollständig überwiesen wurde. Dies steht im Zusammenhang mit dem unrechtmässigen Beschluss der AOG vom Januar 2014, den Mitgliederbeitrag bereits per 2014 um CHF 1.50 auf CHF 5 zu erhöhen. Gemäss Statuten der AOG muss eine Erhöhung „jeweils ein Jahr im voraus“ festgelegt werden. Die FOG hat deshalb den Beitrag 2015 in der korrekten Höhe bezahlt. (siehe auch Bericht vom April 2014)
    Der Vorstand der FOG bekräftigt einstimmig seine schon früher gefasste Haltung, dass die Erhöhung für 2014 nicht statutenkonform war. Er verlangt vom neuen Vorstand der AOG dazu ein Eingeständnis sowie die formelle und materielle Abschreibung der Forderung. Im Anschluss prüft der Vorstand der FOG, ob sie der AOG eine Spende in gleicher Höhe zukommen lassen will.
  • Der Mitgliederbestand hat sich im abgelaufenen Jahr erfreulich entwickelt und beträgt 126 Mitglieder und Gönner. Wie vor einem Jahr beschlossen, hat der Vorstand allen bekannten Offizieren aus dem Fricktal (viele davon noch nicht Mitglied der FOG) über das gesamte Jahr 2015 alle Informationen der FOG zukommen lassen. Es geht also darum, diese Offiziere für eine Mitgliedschaft zu gewinnen. Dazu hat der Vorstand verschiedene Massnahmen beschlossen. Die Mitglieder sind herzlich eingeladen, selbst aktiv zu werden und ihnen bekannte Offiziere an einen der nächsten Anlässe mitzubringen.
  • Dazwischen hat sich der Vorstand zu einem – längst überfälligen – Gruppenbild aufgestellt:

    FOG Vorstand 2015

    v.l.n.r.: Stephan Benz, Michel Ingold, Daniel Laube, Markus M. Müller, André Zumsteg, Marvin Gorkievicz

  • Das Jahresprogramm verspricht ein paar „Highlights“:
    • Zum ersten Mal führen wir einen speziellen „Neumitgliederanlass“ durch (Fr., 26.02. in Rheinfelden). Es geht dabei primär darum, sich untereinander kennenzulernen.
    • Die Vereinsversammlung findet dieses Jahr etwas früher statt: Freitag, 11.03. im Ochsen Wölflinswil. Am Informationsanlass ab 1830 werden die Umfrageergebnisse präsentiert und über die Konsequenzen aus der WEA für die Offiziersgesellschaften diskutiert.
    • Das Aufkl Bat 4 lädt am Sa., 19.03. zum Besuchstag in Eiken.
    • Für jene Offiziere, welche ein zusätzliches Ribbon an ihre Uniform hängen möchten, ist der Ausbildungsanlass der OGBB vom Sa., 23.04. Pflicht. Es geht an diesem Tag um die Führungstätigkeiten auf Stufe Kp (Anlern- oder Festigungsstufe).
    • Am 20.05. bieten wir wiederum die Möglichkeit an, das Bundesprogramm (OP) und das Feldschiessen am gleichen Abend absolvieren zu können. Der Anlass heisst deshalb Doublette.
    • Dieses Jahr möchten wir gerne bereits am Freitag, 01.07. am Internationalen Schiesswettbewerb „Eschbach“ – dieses Jahr in Bruchsal – teilnehmen. Gute Schützen kämpfen um die begehrte „Schützenschnur“. Am Samstag versuchen unsere Delegationen das Ergebnis des letzten Jahres zu toppen.
    • Lauffreudige und gut trainierte Offizieren ist die Teilnahme am 100. Internationalen 4-Tage-Marsch im holländischen Nijmegen zu empfehlen (Lauftraining zwingend!).
    • Am 20.08. treffen wir uns – gerne mit Familie – mit der OG Aarau zum „Jura-Rapport“ auf der Staffelegg. Wir führen so die mit der OG Brugg gestartete Serie wieder weiter.
    • Ein spezielles „Schmankerl“ bieten wir unseren Mitgliedern am 10.17.09. Die FOG konnte exklusiv die „Tante JU“ chartern. Der Chefpilot der JU-Air wird uns persönlich zu einem Alpenrundflug mit kulinarischer Zwischenlandung mitnehmen. Die stark reduzierten Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.
    • Dazwischen finden weiterhin unsere Quartalsrapporte statt.
    • Bereits jetzt kann man sich für die verschiedenen Anlässe auf unserer Webseite anmelden. Weitere Details und Hinweise folgen in unseren Versänden sowie in der „Sicherheitspolitischen Wochenschau“ der FOG. Die Anlässe finden Sie auch in unserem elektronischen Kalender.
  • Ein Update zur „Weiterentwicklung der Armee (WEA)„: Der Ständerat wird im Frühling vermutlich die Differenzen zum Nationalrat beseitigen, so dass die WEA in die Schlussabstimmung gehen wird. Anschliessend beginnt die Referendumsfrist. Sollte das Referendum zustande kommen, würde die Abstimmung im Februar 2017 stattfinden.
    Während der Referendumsfrist wird die AOG einen Informationsanlass zur WEA durchführen, so dass sich alle über die vom Parlament beschlossene Reform sowie die Gegenargumente informieren können. Voraussichtlicher Termin ist der 25. Juni 2016.
  • Zuletzt verweisen wir gerne auch auf die Veranstaltungen der anderen Offiziersgesellschaften. Wir haben nun auch das Jahresprogramm der OGBB bei uns integriert.

 

Print Friendly

Dieser Beitrag wurde unter 2016, Allgemein, AOG, OG Aarau, Veranstaltungen, Vorstand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Arbeitsbericht des Vorstands

  1. Borer sagt:

    Gute Informationen. Danke

  2. Mützenberg Abraham sagt:

    Besten Dank für die Information.
    Gerne bin ich dabei, besonders wenn der Anlass
    in greifbarer Nähe liegt und dem Jg 1927 Interesse weckt!

  3. Pingback: Arbeitsbericht des Vorstandes | Fricktaler Offiziere

  4. Pingback: Arbeitsbericht des Vorstandes | Fricktaler Offiziere

  5. Pingback: Arbeitsbericht des Vorstands | Fricktaler Offiziere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.